Datenschutzerklärung

1. Allgemeine Hinweise
Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Website. Im Folgenden informieren wir über die Erhebung personenbezogener Daten (nachfolgend zumeist nur „Daten“ genannt) im Rahmen der Nutzung unseres Website-Angebots. Gleichzeitig dient diese Zusammenstellung der Informationspflicht über die Verarbeitung Ihrer Daten gemäß Art. 13 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Wir nehmen den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst und verarbeiten diese stets im Einklang mit den anwendbaren datenschutzrechtlichen Bestimmungen, insbesondere der EU-Datenschutzgrundverordnung DSGVO. Mit dieser Datenschutzerklärung möchten wir Sie vollständig über Art, Umfang und Zweck der von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten und über Ihre Rechte als betroffene Person informieren.

Unsere Datenschutzerklärung ist wie folgt gegliedert:
I. Begriffsbestimmungen
II. Informationen über uns als Verantwortliche
III. Ihre Rechte
IV. Informationen zur Datenerhebung / Erfassung von Kundendaten im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung / Umgang mit Bewerberdaten
IV. Zu unseren Social-Media-Kanälen

I. Begriffsbestimmungen

Unsere Datenschutzerklärung beruht auf den Begrifflichkeiten, die beim Erlass der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) verwendet wurden und soll für Website-Besucher einfach lesbar und verständlich sein. Um dies zu gewährleisten, möchten wir vorab die verwendeten Begrifflichkeiten erläutern.

a) Personenbezogene Daten
Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

b) Betroffene Person
Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

c) Verarbeitung
Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführter Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

d) Einschränkung der Verarbeitung
Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

e) Profiling
Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

f) Pseudonymisierung
Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

g) Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher
Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

h) Auftragsverarbeiter
Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

i) Empfänger
Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.

j) Dritter
Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

k) Einwilligung
Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

l) Privacy by Default (Datenschutz durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen)
Mit Privacy by Default soll durch entsprechende Voreinstellungen bei Diensten, Geräten und Systemen die Privatsphäre bewahrt und der Datenschutz sichergestellt werden.

II. Informationen über uns als Verantwortliche

Verantwortliche Stelle gemäß Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Prof. Dr. Sallmon GmbH
vertreten durch den Geschäftsführer Thorsten Itzke
Uhlandstr. 14
10623 Berlin
Deutschland
Telefon: +49 (0) 30 326644 50
Telefax: +49 (0) 30 326644 51
E Mail: datenschutz@sallmon.de

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

Niederrhein Datenschutz / Ralf Frackowiak

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter der
E-Mailadresse datenschutz@sallmon.de oder per Brief an unsere Postadresse mit dem Zusatz „An den Datenschutzbeauftragten“

Sicherheit
Wir haben ausreichende technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, um Ihre personenbezogenen Daten vor unberechtigtem Zugriff, Missbrauch, Verlust und anderen äußere Eingriffe zu schützen. Wir überprüfen unsere Sicherheitsmaßnahmen regelmäßig und passen sie dem Stand der Technik an.

III. Ihre Rechte

Sie haben das Recht

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen.
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren. Die Beschwerde kann bei der Datenschutzbehörde des Landes eingelegt werden, in dem Sie Ihren Aufenthalt oder Ihren Arbeitsplatz haben oder in dem der mutmaßliche Verstoß geschehen ist. Die federführende Aufsichtsbehörde richtet sich nach dem Firmen-/Vereinssitz des Verantwortlichen. Diese ist:Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
    Postfach 3163
    65021 Wiesbaden
    Tel.: +49 611 1408 – 0
    E-Mail: poststelle@datenschutz.hessen.de

Widerspruchsrecht
Soweit wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf die Interessenabwägung stützen, können Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Dies ist der Fall, wenn die Verarbeitung insbesondere nicht zur Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen erforderlich ist, wie von uns im folgenden Teil der Datenschutzerklärung dargestellt wird. Bei Ausübung eines solchen Widerspruchs bitten wir um Darlegung der Gründe, weshalb wir Ihre personenbezogenen Daten nicht von uns verarbeitet werden sollen. Im Falle Ihres begründeten Widerspruchs prüfen wir die Sachlage und werden entweder die Datenverarbeitung einstellen bzw. anpassen oder Ihnen unsere zwingenden schutzwürdigen Gründe aufzeigen, aufgrund derer wir die Verarbeitung fortführen.


Ihre Einwilligung ist freiwillig. Aus der Nichterteilung oder dem eventuellen späteren Widerruf der Einwilligung entstehen Ihnen keine Nachteile. Die Einwilligung kann für die Zukunft jederzeit widerrufen werden. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Datenverarbeitung bei Ausübung Ihrer Rechte

Schließlich weisen wir darauf hin, dass die Prof. Dr. Sallmon GmbH die bei Ausübung Ihrer Rechte gem. Art. 15 bis 22 DSGVO von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten zum Zweck der Umsetzung dieser Rechte verarbeitet und um den Nachweis hierüber erbringen zu können, sowie ggf. zur Verteidigung von Rechtspositionen. Ihre Daten speichert die Prof. Dr. Sallmon GmbH in diesem Zusammenhang für drei Jahre ab vollständiger Erfüllung Ihrer Betroffenenrechte.
Diese Verarbeitungen zum Zweck der Umsetzung und den Nachweis über die rechtskonforme Umsetzung beruhen auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO i. V. m. Art. 15 bis 22 DSGVO sowie § 34 Abs. 2 BDSG. Soweit die Prof. Dr. Sallmon GmbH die personenbezogenen Daten zu Zwecken der Rechtsverteidigung verarbeiten, liegt darin auch das berechtigte Interesse der Prof. Dr. Sallmon GmbH, Art 6 Abs. 1 f) DSGVO.
Sie sind weder vertraglich noch gesetzlich dazu verpflichtet Ihre personenbezogenen Daten bereitzustellen, jedoch kann die Prof. Dr. Sallmon GmbH die Erfüllung Ihres Antrags auf Wahrnehmung Ihrer Betroffenenrechte gemäß Art. 12 Abs. 2 Satz 2 DSGVO verweigern, wenn Sie der Prof. Dr. Sallmon GmbH, ggf. nach Aufforderung, die für Ihre eindeutige Identifizierung erforderlichen Daten nicht zur Verfügung stellen.

IV. Informationen zur Datenerhebung

Erfassung allgemeiner Informationen beim Besuch unserer Website

Webhosting
Beim Besuch unserer Website werden Informationen allgemeiner Natur erfasst. Diese Informationen sind allein technisch notwendig, um die Inhalte richtig anzuzeigen. Bei Nutzung des Internets fallen diese automatisch und zwingend an.

Bei jedem Zugriff auf Inhalte der Website werden vorübergehend Daten gespeichert, die möglicherweise eine Identifizierung zulassen.

  • Datenart:
    • Referrer (zuvor besuchte Webseite)
    • Angeforderte Website oder Datei,
    • Browsertyp und Browserversion,
    • Verwendetes Betriebssystem,
    • Verwendeter Gerätetyp,
    • Uhrzeit des Zugriffs,
    • IP-Adresse in anonymisierter Form (wird nur zur Feststellung des Orts des Zugriffs verwendet)
  • Zweck der Datenerhebung: Die vorübergehende Speicherung der Daten ist für den Ablauf eines Website-Besuchs erforderlich, um eine Auslieferung der Inhalte zu ermöglichen. Eine weitere Speicherung in Protokolldateien erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website und die Sicherheit der informationstechnischen Systeme sicherzustellen.
  • Rechtsgrundlage: Die Daten werden aus berechtigtem Interesse erhoben (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO), um die Sicherheit und Stabilität des Angebots zu gewährleisten und den Website-Besuchern ein Höchstmaß an Qualität bereitstellen zu können.
  • Datenempfänger: Die Website wird bei 1und1 / IONOS SE, Elgendorfer Str. 57, 56410 Montabaur, gehostet. Der Hoster empfängt die oben genannten Daten als Auftragsdatenverarbeiter. Wir haben mit IONOS SE einen Vertrag über Auftragsdatenverarbeitung geschlossen.
  • Datenweitergabe Ausland: Ein Transfer in Drittstaaten findet nicht statt.
  • Speicherfrist: Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Die Protokolldateien werden maximal 24 Stunden direkt und ausschließlich für Administratoren zugänglich aufbewahrt. Danach sind sie nur noch indirekt über die Rekonstruktion von Sicherungsbändern verfügbar und werden nach maximal 8 Wochen endgültig gelöscht.

Cookies:
Wir nutzen so genannte „Cookies“ und ähnliche Technologien, um bestimmte Funktionen unserer Website und der damit verbundenen Dienste anbieten zu können und deren Nutzung zu optimieren. Cookies sind kleine Dateien, die mit Hilfe Ihres Internetbrowsers auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Dabei werden Daten lokal im Cache Ihres Browsers gespeichert, die auch nach dem Schließen des Browser-Fensters oder dem Beenden des Programms – soweit Sie den Cache nicht löschen – weiterhin bestehen und ausgelesen werden können (nachfolgend gemeinsam als „Cookies und ähnliche Technologien“ bezeichnet).

Für das Einwilligungsmanagements (Cookie Consent Management) auf unserer Webseite setzen wir Real Cookie Banner unseres Auftragsverarbeiters Borlabs GmbH, Rübenkamp 32, 22305 Hamburg, Deutschland
https://de.borlabs.io/datenschutz/

Als unser Auftragsverarbeiter (vgl. Art. 4 Nr. 8, 28 DSGVO) verarbeitet Real Cookie Banner die von Ihnen eingestellten Cookie-Präferenzen einschließlich der von Ihnen erteilten, abgelehnten oder widerrufenen Einwilligung zum Zweck des rechtskonformen Einwilligungsmanagements. Zur Speicherung Ihrer Cookie-Präferenzen einschließlich des Status Ihrer Einwilligung hinterlegen wir mit Real Cookie Banner die dafür unbedingt erforderlichen Cookies auf Ihrem Endgerät.
Wir verwenden folgende Kategorien von Cookies und ähnlichen Technologien:

Für den Betrieb unserer Website und die Nutzung der damit verbundenen Dienste unbedingt erforderliche Cookies und ähnliche Technologien:

Diese Cookies und ähnliche Technologien sind für den Betrieb und die Funktionalität unserer Website und der damit verbundenen Dienste unbedingt erforderlich. Sie helfen dabei, unsere Website technisch zugänglich und nutzbar zu machen und bieten wesentliche und grundlegende Funktionalitäten, z. B. gewährleisten diese Cookies und ähnliche Technologien, dass Sie nach dem Login eingeloggt, Ihre Benutzereinstellungen oder Ihre gewählten Cookie-Einstellungen gespeichert bleiben.
Konkret setzen wir die folgenden unbedingt erforderlichen Cookies und ähnlichen Technologien zu den nachfolgend genannten Zwecken ein:

Cookie Name borlabs-cookie
Kategorie Technische Cookies
Anbieter Borlabs – Benjamin A. Bornschein
Zweck Speichert die Einstellungen der Besucher, die in der Cookie Box von Borlabs Cookie ausgewählt wurden.
Rechtsgrundlage Berechtigtes Interesse, Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO
Datenschutz­erklärung/ weitere Informationen https://de.borlabs.io/datenschutz/
Domain
Host(s) ttps://de.borlabs.io/
Cookie Laufzeit 1 Jahr
Cookie Name _gid
Kategorie Statistic Cookie
Anbieter Google Ireland Limited
Zweck Dieser Cookie dient der Erhebung von Nutzer-Statistiken für die Website.
Rechtsgrundlage Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO
Datenschutz­erklärung/ weitere Informationen https://de.borlabs.io/datenschutz/
Domain
Host(s) google.com
Cookie Laufzeit 1 Tag
Cookie Name _ga
Kategorie Statistic Cookie
Anbieter Google Ireland Limited
Zweck Dieser Cookie wird zur Unterscheidung von Benutzern verwendet.
Rechtsgrundlage Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO
Datenschutz­erklärung/ weitere Informationen https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de
Domain
Host(s) google-analytics.com
Cookie Laufzeit 2 Jahre
Cookie Name _gat_gtag_UA_*
Kategorie Statistic Cookie
Anbieter Google Ireland Limited
Zweck Dieser Cookie wird verwendet, um eine eindeutige Benutzer-ID zu speichern. (Google Analytics)
Rechtsgrundlage Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO
Datenschutz­erklärung/ weitere Informationen https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de
Domain
Host(s) google-analytics.com
Cookie Laufzeit 1 Minute

Unbedingt erforderliche Cookies und ähnliche Technologien setzen wir gemäß § 25 Abs. 2 Nr. 2 TTDSG ohne Ihre Einwilligung ein. Sofern personenbezogene Daten aus diesen Cookies oder ähnlichen Technologien verarbeitet werden, so erfolgt die Verarbeitung zu den vorgenannten Zwecken. Soweit die Verarbeitung dazu dient unsere Website und die damit verbundenen Dienste technisch zugänglich und nutzbar zu machen, ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO. Rechtsgrundlage für Verarbeitungen, die erforderlich sind, um Ihre Cookie-Präferenzen, insbesondere Ihre erteilte oder nicht erteilte Einwilligung in die Nutzung von Cookies, korrekt zu speichern, ist Art. 6 Abs. 1 c), § 25 TTDSG. Im Übrigen liegt in den vorgenannten Zwecken auch unser berechtigtes Interesse, Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO.

Funktionale Cookies und ähnliche Technologien

Funktionale Cookies und ähnliche Technologien setzen wir ein, um die Funktionalitäten unserer Website und der damit verbundenen Dienste für Sie zu optimieren und zu erweitern, um Ihnen eine komfortable Nutzung zu ermöglichen.
Konkret setzen wir folgende funktionale Cookies und ähnliche Technologien zu den nachfolgenden Zwecken ein:

Cookie Name _ga
Kategorie Statistic Cookie
Anbieter Google Ireland Limited
Zweck Dieser Cookie wird zur Unterscheidung von Benutzern verwendet.
Rechtsgrundlage Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO
Datenschutz­erklärung/ weitere Informationen https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de
Domain
Host(s) google-analytics.com
Cookie Laufzeit 2 Jahre
Cookie Name _gat_gtag_UA_*
Kategorie Statistic Cookie
Anbieter Google Ireland Limited
Zweck Dieser Cookie wird verwendet, um eine eindeutige Benutzer-ID zu speichern. (Google Analytics)
Rechtsgrundlage Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO
Datenschutz­erklärung/ weitere Informationen https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de
Domain
Host(s) google-analytics.com
Cookie Laufzeit 1 Minute

Diese Cookies und ähnliche Technologien werden gemäß § 25 Abs. 1 TTDSG nur auf Basis Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO) gesetzt. Sofern personenbezogene Daten aus diesen Cookies und ähnlichen Technologien verarbeitet werden, beruht auch diese Verarbeitung auf unseren vorgenannten berechtigten Interessen, die Nutzung unserer Website und der damit verbundenen Dienste für Sie komfortabler zu gestalten.
Soweit wir Cookies und ähnliche Technologien auf Grundlage Ihrer Einwilligung einsetzen, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen, indem Sie Ihre Einstellungen hier anpassen. Alternativ können Sie Ihre Einstellungen jederzeit über den Link “Cookie Einstellungen” ändern. Den Link finden Sie im Footer der Webseite.
Wir speichern außerdem Daten, um Ihre Einwilligung nachweisen zu können. Zu diesen Daten zählen IP-Adresse und der Zeitpunkt der Einwilligung. Diese Verarbeitung beruht auf Art. 6 Abs. 1 c) i. V. m. Art. 7 Abs. 1 DSGVO. Diese Daten speichern wir für einen Zeitraum von 1 Jahr.

WordPress CMS (Content Management System)
Unsere Website wurde mit dem Content Management System WordPress erstellt
(WordPress Foundation, San Francisco). WordPress ist ein Open-Source-Projekt und wird permanent weiterentwickelt. Standardmäßig sammelt WordPress keine personenbezogenen Daten von Website Besuchern, sondern nur die Daten, die im Profil eines registrierten Benutzers angezeigt werden. Sollten Einstellungen oder Plugins zum Einsatz kommen, welche die Erhebung personenbezogener Daten möglich oder nötig machen, informieren wir sie darüber in dieser Datenschutzerklärung.

WordPress verarbeitet Daten von Ihnen u.a. auch in den USA. Wir weisen darauf hin, dass nach Meinung des Europäischen Gerichtshofs derzeit kein angemessenes Schutzniveau für den Datentransfer in die USA besteht. Dies kann mit verschiedenen Risiken für die Rechtmäßigkeit und Sicherheit der Datenverarbeitung einhergehen.
Als Grundlage der Datenverarbeitung bei Empfängern mit Sitz in Drittstaaten (außerhalb der Europäischen Union, Island, Liechtenstein, Norwegen, also insbesondere in den USA) oder einer Datenweitergabe dorthin verwendet WordPress sogenannte Standardvertragsklauseln (= Art. 46. Abs. 2 und 3 DSGVO). Standardvertragsklauseln (Standard Contractual Clauses – SCC) sind von der EU-Kommission bereitgestellte Mustervorlagen und sollen sicherstellen, dass Ihre Daten auch dann den europäischen Datenschutzstandards entsprechen, wenn diese in Drittländer (wie beispielsweise in die USA) überliefert und dort gespeichert werden. Durch diese Klauseln verpflichtet sich WordPress, bei der Verarbeitung Ihrer relevanten Daten, das europäische Datenschutzniveau einzuhalten, selbst wenn die Daten in den USA gespeichert, verarbeitet und verwaltet werden. Diese Klauseln basieren auf einem Durchführungsbeschluss der EU-Kommission. Sie finden den Beschluss und die entsprechenden Standardvertragsklauseln u.a. hier: https://eur-lex.europa.eu/eli/dec_impl/2021/914/oj?locale=de
Die Datenverarbeitungsbedingungen (Data Processing Agreements), welche den Standardvertragsklauseln entsprechen, finden Sie unter https://wordpress.com/support/data-processing-agreements/.
Mehr über die Daten, die durch die Verwendung von WordPress.com verarbeitet werden, erfahren Sie in der Datenschutzerklärung auf https://automattic.com/de/privacy/.

Wir haben im Sinne des Artikels 28 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) mit WordPress einen Auftragsverarbeitungsvertrag (AVV) abgeschlossen.

SSL-Verschlüsselung
Um Ihre Daten bei der Übertragung zu schützen, verwenden wir dem aktuellen Stand der Technik entsprechende Verschlüsselungsverfahren (z.B. SSL) über HTTPS. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von „http://“ auf „https://“ wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browser-Zeile. Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Verwendung von JavaScript-Bibliotheken
Um grundlegende und notwendige Funktionen (Responsivität etc.) bereitzustellen und um eine grafisch korrekte Darstellung unserer Website zu gewährleisten, verwenden wir Script-Bibliotheken. Alle Script-Dateien sind dabei lokal auf dem Webserver hinterlegt. Diese werden nicht über eine Verlinkung zum Script-Anbieter aufgerufen. Es besteht keine Verbindung über ein Content Delivery Network – CDN. Nach Angaben des Anbieters werden keine Daten gespeichert.

Für ein ansprechendes Design und kurze Ladezeiten verwenden wir auf unseren Seiten die Java-Script-Bibliothek jQuery (jQuery UI, Isotope, jQuery Migrate). Um die Übermittlung personenbezogener Daten, wie z.B. Ihrer IP-Adresse an externe Anbieter, welche die Daten außerhalb der EU verarbeiten, zu vermeiden, binden wir die JavaScript Bibliothek lokal ein. Die Javascript-Dateien sind dabei auf unserem Webserver gespeichert. Weitere Informationen zu jQuery: https://js.foundation/about/governance/privacy-policy

Verwendung von Schriftbibliotheken (Google Fonts)
Damit unsere Website bei Verwendung unterschiedlichster Browser auch grafisch ansprechend dargestellt wird, verwenden wir die Schriftbibliothek „Google Fonts“ (https://fonts.google.com/). Dabei werden Google Fonts zur Vermeidung mehrfachen Ladens in den Cache Ihres Browsers übertragen. Sollte Ihr Browser Google Fonts nicht unterstützen oder den Zugriff unterbinden, können die Inhalte nur in einer Standardschrift angezeigt werden. Google Fonts ist lokal auf der Webseite eingebunden. Die Datenschutzrichtlinie des Bibliothekbetreibers Google finden Sie hier: https://www.google.com/policies/privacy/

Einsatz von Google Analytics
Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch die Cookies erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Website, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Website-Aktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Website-Nutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Website-Betreiber zu erbringen.

Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plug-in herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Diese Website verwendet Google Analytics mit der Erweiterung „_anonymizeIp()“. Dadurch werden IP-Adressen gekürzt weiterverarbeitet, eine Personenbeziehbarkeit kann damit ausgeschlossen werden. Soweit den über Sie erhobenen Daten ein Personenbezug zukommt, wird dieser also sofort ausgeschlossen und die personenbezogenen Daten damit umgehend gelöscht.

Wir nutzen Google Analytics, um die Nutzung unserer Website analysieren und regelmäßig verbessern zu können. Über die gewonnenen Statistiken können wir unser Angebot verbessern und für Sie als Nutzer interessanter ausgestalten.

Rechtsgrundlage für die Nutzung von Google Analytics ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO), welche im Cookie-Consent-Banner abgefragt wird.

Informationen des Drittanbieters: Google Dublin, Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland, Fax: +353 (1) 436 1001.
Nutzerbedingungen: https://www.google.com/analytics/terms/de.html, Übersicht zum Datenschutz: https://www.google.com/intl/de/analytics/learn/privacy.html, sowie die Datenschutzerklärung: http://www.google.de/intl/de/policies/privacy.

  • Datenart: GA-Cookies
  • Zweck: Website-Statistik
  • Rechtsgrundlage: Einwilligung, Art 6 Abs.1 lit. a DSGVO
  • Datenweitergabe/Empfänger: Google Ireland Ltd
  • Datenweitergabe Ausland: USA

Google Tag Manager
Wir verwenden zur Steuerung von Diensten und Erweiterungen auf unserer Webseite den Google-Tag-Manager. Ein beispielhafter Verwendungszweck ist das Auswerten von Besucherklicks auf Links, der Einbau von Conversionpixeln oder die Einbindung von Werbeanzeigen. Durch den Google Tag Manager werden Code-Fragmente, die bestimmte Funktionalitäten implementieren, auf der Website eingebaut, ohne dass man selbst in den Quellcode der Website eingreifen muss. So kann der Tracking-Code schnell und einfach implementiert- und über eine Administrationsoberfläche von Google (GoogleSearchConsole) verwaltet werden.

In der Datenschutzbestimmung des Google Tag Managers ist folgendes zu lesen:

Google Tag Manager ist eine Lösung, mit der Vermarkter Website-Tags über eine Oberfläche verwalten können. Das Tool Tag Manager selbst (das die Tags implementiert) ist eine cookielose Domain und erfasst keine personenbezogenen Daten. Das Tool sorgt für die Auslösung anderer Tags, die ihrerseits unter Umständen Daten erfassen. Google Tag Manager greift nicht auf diese Daten zu. Wenn auf Domain-oder Cookie-Ebene eine Deaktivierung vorgenommen wurde, bleibt diese für alle Tracking-Tags bestehen, die mit Google Tag Manager implementiert werden.
https://marketingplatform.google.com/about/analytics/tag-manager/use-policy/

Leider können wir nicht mit Sicherheit belegen, dass der Google Tag Manager keine Cookies oder weitere Daten speichert, verarbeitet und weitergibt. Die Rechtsgrundlage ist Ihre Einwilligung. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Facebook-Pixel
Diese Website nutzt zur Konversionsmessung der Besucheraktions-Pixel von Facebook. Anbieter dieses Dienstes ist die Facebook Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Irland. Die erfassten Daten werden nach Aussage von Facebook jedoch auch in die USA und in andere Drittländer übertragen.
So kann das Verhalten der Seitenbesucher nachverfolgt werden, nachdem diese durch Klick auf eine Facebook-Werbeanzeige auf die Website des Anbieters weitergeleitet wurden. Dadurch können die Wirksamkeit der Facebook-Werbeanzeigen für statistische und Marktforschungszwecke ausgewertet werden und zukünftige Werbemaßnahmen optimiert werden.
Die erhobenen Daten sind für uns als Betreiber dieser Website anonym, wir können keine Rückschlüsse auf die Identität der Nutzer ziehen. Die Daten werden aber von Facebook gespeichert und verarbeitet, sodass eine Verbindung zum jeweiligen Nutzerprofil möglich ist und Facebook die Daten für eigene Werbezwecke, entsprechend der Facebook-Datenverwendungsrichtlinie verwenden kann. Dadurch kann Facebook das Schalten von Werbeanzeigen auf Seiten von Facebook sowie außerhalb von Facebook ermöglichen. Diese Verwendung der Daten kann von uns als Seitenbetreiber nicht beeinflusst werden.

Die Nutzung von Facebook-Pixel erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an effektiven Werbemaßnahmen unter Einschluss der sozialen Medien. Sofern eine entsprechende Einwilligung abgefragt wurde (z. B. eine Einwilligung zur Speicherung von Cookies), erfolgt die Verarbeitung ausschließlich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO; die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

Die Datenübertragung in die USA wird auf die Standardvertragsklauseln der EU-Kommission gestützt. Details finden Sie hier: https://www.facebook.com/legal/EU_data_transfer_addendum und https://de-de.facebook.com/help/566994660333381.
In den Datenschutzhinweisen von Facebook finden Sie weitere Hinweise zum Schutz Ihrer Privatsphäre: https://de-de.facebook.com/about/privacy/.

Sie können außerdem die Remarketing-Funktion „Custom Audiences“ im Bereich Einstellungen für Werbeanzeigen unter https://www.facebook.com/ads/preferences/?entry_product=ad_settings_screen deaktivieren. Dazu müssen Sie bei Facebook angemeldet sein.
Wenn Sie kein Facebook Konto besitzen, können Sie nutzungsbasierte Werbung von Facebook auf der Website der European Interactive Digital Advertising Alliance deaktivieren: http://www.youronlinechoices.com/de/praferenzmanagement/.

CDN-Anbieter
Wenn Sie eine Website bzw. die Inhalte einer Website anfordern und diese in einem CDN zwischengespeichert sind, leitet das CDN die Anforderung an den von Ihnen am nächsten gelegenen Server und dieser liefert die Inhalte aus. Content Delivery Networks sind so aufgebaut, dass JavaScript-Bibliotheken heruntergeladen werden können und auf npm- und Github-Servern gehostet werden. Alternativ können bei den meisten CDNs auch WordPress-Plugins geladen werden, wenn diese auf WordPress.org gehostet werden. Ihr Browser kann personenbezogene Daten an das von uns eingesetzte Content Delivery Network senden. Dabei handelt es sich etwa um Daten wie IP-Adresse, Browsertyp, Browserversion, welche Webseite geladen wird oder Uhrzeit und Datum des Seitenbesuchs. Diese Daten werden vom CDN gesammelt und auch gespeichert. Ob zur Datenspeicherung Cookies verwendet werden, hängt von dem eingesetzten Network ab. Bitte lesen Sie sich dafür die Datenschutztexte des jeweiligen Dienstes durch.

Wir nutzen den CDN Service „Nitropack CDN“. Anbieter ist die Nitropack LLC, 801 Garden Street 3 А, Prof. Georgi Bradistilov Str.1700Sofia, Bulgaria (im Folgenden „Nitropack”).
Nitropack stellt ein weltweit verteiltes Content Delivery Network mit DNS bereit. Bei einem CDN handelt es sich um einen Online-Dienst, mit dessen Hilfe insbesondere große Mediendateien (wie Grafiken, Seiteninhalte oder Skripte) durch ein Netz regional verteilter und über das Internet verbundener Server ausgeliefert werden. Der Einsatz des Content Delivery Network von Nitropack dient zur Optimierung der Ladezeiten dieser Internetseite.
Der Einsatz von Nitropack beruht auf unserem berechtigten Interesse an einer möglichst fehlerfreien, sicheren und effizienten Bereitstellung, sowie Verbesserung der Stabilität und Funktionalität unserer Webseite (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).
Weitere Informationen zum Thema Sicherheit und Datenschutz bei Nitropack finden Sie hier: https://nitropack.io/page/privacy
Wir haben im Sinne des Artikels 28 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) mit Nitropack einen Auftragsverarbeitungsvertrag (AVV) abgeschlossen.

eKomi
Wir nutzen Technologie von eKomi Ltd., Zimmerstraße 11, 10969 Berlin („eKomi”) zum Zwecke von Anbieter- und Produktbewertungen durch unsere Kunden und für unser eigenes Qualitätsmanagement. Daher haben wir auf dieser Website eine Bewertungssoftware von eKomi integriert. Über diese Bewertungssoftware können Sie, nachdem wir unsere Leistung erbracht haben, eine anonyme Bewertung über die Erfahrung mit uns abgeben.
Einen Bewertungslink erhalten Sie ausschließlich nach vorheriger persönlicher Absprache mit Ihnen auf Ihre uns mitgeteilte E-Mail-Adresse.

Sie können der Nutzung Ihrer Daten für die Zusendung dieser Mail jederzeit widersprechen. Richten sie Ihren Widerspruch an info@sallmon.de

Für diese technische Umsetzung ist eine Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung mit eKomi abgeschlossen. eKomi ergreift alle organisatorischen und technischen Maßnahmen zum Schutz dieser Daten. Gemäß den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen werden diese Daten vorgehalten und anschließend gelöscht. Genauere Informationen zum Datenschutz von eKomi erhalten sie auf www.ekomi.de/de/datenschutz. Im Zuge Ihrer Bewertung über eKomi können Sie Ihre Emailadresse hinterlegen, über die wir Sie später bezüglich Ihrer Bewertung kontaktieren können. Auf diesem Wege können wir z. B. individuell auf Ihre Kritik eingehen, Ihre Fragen beantworten oder sonstige Hilfe leisten. Wir weisen darauf hin, dass die Angabe Ihrer E-Mail-Adresse freiwillig ist. Rechtsgrundlage für die Nutzung Ihrer Daten zur Zusendung der Bewertungsmail ist gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO Ihre Einwilligung.

Wir haben im Sinne des Artikels 28 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) mit eKomi einen Auftragsverarbeitungsvertrag (AVV) abgeschlossen.

Anfrage per E-Mail, Telefon oder Telefax
Wenn Sie uns per E-Mail, Telefon oder Telefax kontaktieren, wird Ihre Anfrage inklusive aller daraus hervorgehenden personenbezogenen Daten (Name, Anfrage) zum Zwecke der Bearbeitung Ihres Anliegens bei uns gespeichert und verarbeitet. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Die von Ihnen an uns per Kontaktanfragen übersandten Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z. B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihres Anliegens). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere gesetzliche Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

Erfassung von Kundendaten im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung von unseren Kunden erhalten oder Sie die Daten anderweitig an uns übermittelt haben. Zudem verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (z. B. Grundbüchern) zulässigerweise gewinnen.

Relevante personenbezogene Daten sind:

  • Angaben/Unterlagen zur Person wie z. B. Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefon, Familienstand, Geburtsdaten, Beruf, persönliche Vermögensverhältnisse und Verbindlichkeiten, Bankverbindung, Einkünfte und Ausgaben
  • Angaben/Unterlagen zum Finanzierungsobjekt bzw. der Mittelverwendung des Darlehens
  • Angaben/Unterlagen zur Finanzierung und Abwicklung, wie z. B. Saldo, Verzinsung, Laufzeit, Auszahlungsvoraussetzungen, Applikationsstatus, Bearbeitungsstatus, Auszahlung
  • Angaben/Unterlagen zu Anschlussfinanzierungen, wie z. B. Laufzeit, Restsaldo, Rate, Zinssatz
  • Kundenbewertungen

Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung
a. Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Artikel 6 Abs. 1 b DSGVO) Die Verarbeitung von Daten erfolgt zur Durchführung des Vertrages über die Vermittlung eines Verbraucherdarlehens bzw. zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Anfrage hin erfolgen.

b. Aufgrund Ihrer Einwilligung (Artikel 6 Abs. 1 a DSGVO) Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z. B. Voranfragen bei Bankpartnern, eine im Rahmen der Finanzberatung beauftragten Dienstleiter und Untervermittler, Einwilligung zu Marketingzwecken, Kundenumfragen) erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der DSGVO, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Der Widerruf der Einwilligung berührt nicht die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf verarbeiteten Daten.

c. Im Rahmen der Interessenabwägung (Artikel 6 Abs. 1 f DSGVO) Soweit erforderlich, verarbeiten wir Ihre Daten über die eigentliche Erfüllung des Vertrages hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten. Gründe hierfür können z. B. folgende sein:

  • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten,
  • Zur Rechnungslegung gegenüber unseren Produktpartnern und sonstigen Zahlungsverpflichteten

Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Empfänger können sein:

  • Dienstleister in den Kategorien IT-Dienstleistungen, Logistik, Druckdienstleistungen, Telekommunikation, Beratung und Consulting sowie Vertrieb und Marketing
  • Banken, Bausparkassen oder Versicherungen und Anstalten des öffentlichen Rechts oder vergleichbare Einrichtungen, an die wir zur Durchführung der Geschäftsbeziehung mit Ihnen personenbezogene Daten übermitteln
  • Dienstleister, mit denen wir zum Zwecke der Vermittlung eines Verbraucherdarlehens zusammenarbeiten, aktuell Starpool Finanz GmbH, Schufa GmbH, Europace Marktplatz

Übermittlung der Daten an ein Drittland
Eine Datenübermittlung an Stellen in Staaten außerhalb der Europäischen Union (sogenannte Drittstaaten) findet nicht statt.

Dauer der Datenspeicherung
Ihre Daten werden regelmäßig gelöscht, wenn sie zur Erfüllung vertraglicher Pflichten nicht mehr erforderlich sind, es sei denn, deren – befristete – Weiterverarbeitung ist weiterhin aus folgenden Gründen notwendig:

  • Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten, nach dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO). Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen sechs bis zehn Jahre.
  • Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften. Nach den §§ 195ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) können diese Verjährungsfristen bis zu 30 Jahre betragen, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist 3 Jahre beträgt.

Gesetzliche oder vertragliche Pflicht zur Bereitstellung von Daten
Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Sie diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme und Durchführung einer Geschäftsbeziehung und der Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel nicht in der Lage sein, den Vertrag mit Ihnen zu schließen oder diesen auszuführen.

Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung
Zur Begründung und Durchführung der Geschäftsbeziehung nutzen wir keine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 DSGVO

Anfrage per E-Mail, Telefon oder Telefax
Wenn Sie uns per E-Mail, Telefon oder Telefax kontaktieren, wird Ihre Anfrage inklusive aller daraus hervorgehenden personenbezogenen Daten (Name, Anfrage) zum Zwecke der Bearbeitung Ihres Anliegens bei uns gespeichert und verarbeitet. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Die von Ihnen an uns per Kontaktanfragen übersandten Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z. B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihres Anliegens). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere gesetzliche Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

Kreditanfragen
Bitte beachten Sie, dass für Kreditanfragen weitere eigenständige Einwilligungserklärungen und Informationen zur Datenverarbeitung gelten.

Eine Kreditanfrage ist noch kein Abschluss eines Kredites. Dieser kommt erst nach der Unterschrift des Antrags, der Durchführung des Identifizierungsverfahrens und der anschließenden Prüfung der vollständigen Unterlagen sowie der Annahme durch den Produktanbieter zustande.

Eine verbindliche Kreditzusage kann nur von einem Kreditinstitut selbst – auf der Grundlage sämtlicher angeforderter Unterlagen – gegeben werden.

Mit Einreichung einer Kreditanfrage über diese Webseite beauftragt der Kunde die Prof. Dr. Sallmon GmbH mit der Besorgung eines entsprechenden Darlehens.

Für die erfolgreiche Kreditvermittlung und unsere Kreditberatung müssen Ihre persönlichen Angaben an die Kreditinstitute / anbieterunabhängige Vertriebsplattformen für Finanzdienstleistungen weitergeleitet werden. Damit wir das für Sie beste Angebot finden können, arbeiten wir mit diversen Vermittlern.
Wir beschränken den Umfang der abgefragten personenbezogenen Daten auf diejenigen, die für unsere kooperierenden Banken und Kreditvergabepartner für eine Kreditvergabeentscheidung von Relevanz sind und Ihnen dadurch ein möglichst verlässliches und ein auf Sie personalisiertes Vergleichsergebnis bieten sollen.
Wir stellen sicher, dass diese auf die Einhaltung der datenschutzrechtlichen gesetzlichen Vorschriften verpflichtet sind
Für Zwecke der Kreditvermittlung an Banken / Kreditvergabepartner übermitteln wir Ihre personenbezogenen Daten an mit der Prof. Dr. Sallmon GmbH kooperierende Banken / Kreditvergabepartner zur Einsicht, Speicherung und Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) DSGVO. Eine Liste der Partner zum Zeitpunkt der Kreditanfrage, kann Ihnen auf Wunsch zur Verfügung gestellt werden.

Die mit der Prof. Dr. Sallmon GmbH kooperierenden Kreditinstitute übermitteln personenbezogene Daten zum Zwecke der Einholung von Bonitätsauskünften an Auskunfteien.
Rechtsgrundlagen dieser Übermittlungen sowie deren weitere Verarbeitung sind Art. 6 Abs. 1 lit. b) und Art. 6 Abs. 1 lit. f) der DSGVO. Übermittlungen auf der Grundlage dieser Bestimmungen dürfen nur erfolgen, soweit dies zur Wahrnehmung berechtigter Interessen der angefragten Kreditinstitute oder Dritter erforderlich ist und nicht die Interessen der Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen. Der Datenaustausch dient auch der Erfüllung gesetzlicher Pflichten zur Durchführung von Kreditwürdigkeitsprüfungen von Kunden (§§ 505a und 506 BGB).

fincrm
Die Prof. Dr. Sallmon GmbH speichert die von Ihnen im Rahmen einer Geschäftsbeziehung zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten in dem cloudbasierten CRM-System „fincrm“

fincrm GmbH, Aachener Str. 376, D-50933 Köln

Die Datenschutzerklärung finden Sie hier: https://fincrm.de/datenschutzerklaerung/

Die Erhebung und Verarbeitung der Daten zum Zwecke der Verwaltung unser Kundenbeziehung und zum Marketing. Details entnehmen Sie bitte dem nächsten Abschnitt:

Erfassung von Kundendaten im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung
Die Datenverarbeitung ist nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zu den genannten Zwecken für die Anbahnung, Begründung, Bearbeitung und Beendigung bestehender Vertragsbeziehungen und für die beidseitige Erfüllung von Verpflichtungen aus der Vertragsbeziehung erforderlich.

Wir haben im Sinne des Artikels 28 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) mit fincrm einen Auftragsverarbeitungsvertrag (AVV) abgeschlossen.

Newsletter / Cleverreach
Wir wollen Ihnen stets die wichtigsten Neuigkeiten über unser Unternehmen präsentieren. Dafür nutzen wir E-Mail-Marketing, alternativ auch nur als “Newsletter” bezeichnet. Ihre Einwilligung vorausgesetzt, schicken wir Ihnen Newsletter, System-E-Mails oder andere Benachrichtigungen per E-Mail. Bei Verwendung des Begriffs „Newsletter“ sprechen wir von regelmäßig versandten E-Mails. Zweck unseres „Newsletters“ ist Sie über neue Angebote zu informieren oder auf Themen hinzuweisen, die nach unserer Meinung für Sie relevant sein könnten.
Wenn Sie über unsere Website Abonnent unseres Newsletters werden, bestätigen Sie per E-Mail die Mitgliedschaft in einer E-Mail-Liste. Neben IP-Adresse und E-Mail-Adresse können auch Ihre Anrede, Ihr Name, Ihre Adresse und Ihre Telefonnummer gespeichert werden. Allerdings nur, wenn Sie dieser Datenspeicherungen zustimmen. Die als solche markierten Daten sind notwendig, damit Sie an dem angebotenen Dienst teilnehmen können. Die Angabe ist freiwillig, die Nichtangabe führt jedoch dazu, dass Sie den Dienst nicht nutzen können.
Wenn Sie sich aus unserem E-Mail/Newsletter-Verteiler austragen, werden wir Ihre Adresse bis zu drei Jahren auf Grundlage unserer berechtigten Interessen speichern. Dies dient zum Nachweis, dass Sie zuvor Ihre Einwilligung erteilt haben. Eine Verarbeitung könnte dann doch noch erfolgen, wenn wir uns z.B. gegen etwaige Ansprüche wehren müssen.
Wenn Sie allerdings bestätigen, dass Sie uns die Einwilligung zur Newsletter-Anmeldung gegeben haben, können Sie jederzeit einen individuellen Löschantrag stellen. Widersprechen Sie der Einwilligung dauerhaft, behalten wir uns das Recht vor, Ihre E-Mail-Adresse in einer Sperrliste zu speichern. Solange Sie freiwillig unseren Newsletter abonniert haben, solange behalten wir selbstverständlich auch Ihre E-Mail-Adresse.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Newsletter-Anmeldung zu kündigen. Dafür müssen Sie lediglich Ihre Einwilligung zur Newsletter-Anmeldung widerrufen.
Das Versenden unseres Newsletters erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Artikel 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Kunden, die der Verwendung Ihrer E-Mailadresse für Direktwerbung nicht widersprochen haben, können unter Umständen auch Werbenachrichten erhalten haben.
Wir verwenden auf unserer Website CleverReach, ein Dienst für unser E-Mail-Marketing. Dienstanbieter ist das deutsche Unternehmen CleverReach GmbH & Co. KG, Schafjückenweg 2, 26180 Rastede, Deutschland.

Mehr über die Daten, die durch die Verwendung von CleverReach verarbeitet werden, erfahren Sie in der Datenschutzerklärung auf https://www.cleverreach.com/de-de/datenschutz/

Wir haben im Sinne des Artikels 28 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) mit CleverReach einen Auftragsverarbeitungsvertrag (AVV) abgeschlossen.

Umgang mit Bewerbungsunterlagen

Bewerbungsunterlagen werden nach der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist aufbewahrt. Eine Löschung der persönlichen Bewerbungsdaten erfolgt grundsätzlich nach 3 bis 6 Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens. Dies gilt nicht, sofern gesetzliche Bestimmungen oder eine freiwillige Einwilligung des Betroffenen einer Löschung entgegenstehen. Bitte beachten Sie, dass eine Übermittlung Ihrer Bewerbungsunterlagen in einer normalen E-Mail nicht verschlüsselt und daher unsicher ist. Sie können aber Ihren E-Mail-Anhang als verschlüsseltes PDF versenden.
Alternativ können Sie auch Ihre Bewerbung postalisch versenden – das ist die sicherste Methode (Einwurf-Einschreiben etc.). Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten, welche Sie im Zuge Ihrer Bewerbung zur Kenntnis gebracht haben.

Information zum Zweck der Verarbeitung und zur Rechtsgrundlage
Wir verarbeiten die Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung zugesendet haben, um Ihre Eignung für die Stelle (oder ggf. andere offene Positionen in unseren Unternehmen) zu prüfen und das Bewerbungsverfahren durchzuführen.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in diesem Bewerbungsverfahren ist primär § 26 BDSG. Danach ist die Verarbeitung der Daten zulässig, die im Zusammenhang mit der Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sind. Sollten die Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ggf. zur Rechtsverfolgung erforderlich sein, kann eine Datenverarbeitung auf Basis der Voraussetzungen von Art. 6 DSGVO, insbesondere zur Wahrnehmung von berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 DSGVO, erfolgen. Unser Interesse besteht dann in der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen. Sollte der Bedarf für eine längerfristige Speicherung bestehen (z.B. für weitere vakante oder vakant werdende Stellen), erfolgt dies auf der Grundlage Ihrer Einwilligung in schriftlicher Form (gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).
Wenn Sie uns per E-Mail, Telefon oder Telefax kontaktieren, wird Ihre Anfrage inklusive aller daraus hervorgehenden personenbezogenen Daten (Name, Anfrage) zum Zwecke der Bearbeitung Ihres Anliegens bei uns gespeichert und verarbeitet. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.
Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfrage mit der Erfüllung eines Vertrags zusammenhängt oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist. In allen übrigen Fällen beruht die Verarbeitung auf unserem berechtigten Interesse an der effektiven Bearbeitung der an uns gerichteten Anfragen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) oder auf Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) sofern diese abgefragt wurde.
Die von Ihnen an uns per Kontaktanfragen übersandten Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z. B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihres Anliegens). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere gesetzliche Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.
Sollten Sie nach Ihrer Bewerbung eine Stelle bei uns antreten, werden wir Sie über die in diesem Zusammenhang erfolgenden Verarbeitungen Ihrer personenbezogenen Daten noch einmal gesondert informieren.

Weitergehende Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten
Die Prof. Dr. Sallmon GmbH verarbeitet dieselben Daten, die sie zu den vorgenannten Zwecken verarbeitet hat, zudem zu den folgenden Zwecken:

  • bei konkreten Hinweisen auf Straftaten zur Strafverfolgung, Gefahrenabwehr oder Rechtsverfolgung;
  • zur Beweisführung und Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Ansprüchen;
  • der Einhaltung gesetzlicher Pflichten.

Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage der berechtigten Interessen der Prof. Dr. Sallmon GmbH an der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Ansprüchen, Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO bzw. auf Grundlage einer gesetzlichen Verpflichtung nach Art. 6 Abs.1 c) DSGVO.

Löschung Ihrer Daten
Bitte beachten Sie, dass in Community-Bereichen eingestellte Inhalte für unbegrenzte Zeit gespeichert werden. Wenn Sie die von Ihnen eingestellten Inhalte entfernen möchten, können Sie diese jederzeit selbst löschen. Im Übrigen können Sie sich für die Löschung von Inhalten, auf deren Löschung die Prof. Dr. Sallmon GmbH im Rahmen der Plattform-Funktionalitäten einen Einfluss hat, auch über die unter Ziff. 1 genannten Kontaktdaten wenden.
Im Übrigen, löscht oder anonymisiert die Prof. Dr. Sallmon GmbH Ihre personenbezogenen Daten, sobald sie für die Zwecke, für welche die Prof. Dr. Sallmon GmbH diese nach den vorstehenden Ziffern erhoben oder verwendet hat, nicht mehr erforderlich sind.
Eine weitergehende Speicherung erfolgt nur,

  • wenn die Prof. Dr. Sallmon GmbH hierzu aus gesetzlichen Gründen verpflichtet ist, Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO. Soweit die Prof. Dr. Sallmon GmbH gesetzlich zur Aufbewahrung verpflichtet ist, speichert die Prof. Dr. Sallmon GmbH Ihre Daten über den gesetzlich vorgeschriebenen Zeitraum. Gesetzliche Vorgaben zur Speicherung können sich insbesondere aus den Aufbewahrungsfristen des Handelsgesetzbuchs oder der Abgabenordnung ergeben. Die Aufbewahrungsfrist nach diesen Vorschriften beträgt in der Regel zwischen 6 und 10 Jahren ab dem Ende des Jahres, in dem der entsprechende Vorgang abgeschlossen wurde.
  • sofern Ihre Daten zur Vertragsanbahnung oder zur Durchführung von Verträgen relevant sind, erfolgt die Speicherung zur Anbahnung und Durchführung des jeweiligen Vertragsverhältnisses (Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO).
  • wenn die Daten für die strafrechtliche Verfolgung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen länger benötigt werden. Darin liegt auch das berechtigte Interesse der Prof. Dr. Sallmon GmbH, Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Eine Speicherung erfolgt dann bis zum Abschluss des entsprechenden Vorgangs zuzüglich der gesetzlichen Verjährungsfrist.

Soweit Daten aus gesetzlichen Gründen aufbewahrt werden müssen, wird die Verarbeitung eingeschränkt. Die Daten stehen einer weiteren Verwendung dann nicht mehr zur Verfügung.

Weitergabe Ihrer Daten

  • Wenn es zur Aufklärung einer rechtswidrigen Nutzung unserer Website und der damit verbundenen Dienste oder für die Rechtsverfolgung erforderlich ist, werden wir personenbezogene Daten an die Strafverfolgungsbehörden sowie gegebenenfalls an geschädigte Dritte weiterleiten. Dies geschieht jedoch nur dann, wenn konkrete Anhaltspunkte für ein gesetzwidriges beziehungsweise missbräuchliches Verhalten vorliegen. Wir sind zudem gesetzlich verpflichtet, auf Anfrage bestimmter öffentlicher Stellen Auskunft zu erteilen. Dies sind Strafverfolgungsbehörden, Behörden, die bußgeldbewährte Ordnungswidrigkeiten verfolgen und die Finanzbehörden.
  • Zu einer Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten kann es auch kommen, wenn wir anderweitigen Ansprüchen Dritter ausgesetzt sind, die eine Auskunft über Ihre Daten miteinschließen. Dies können insbesondere Ansprüche Betroffener im Rahmen der Wahrnehmung ihrer Rechte gemäß Kapitel III DSGVO sein.
  • Die Weitergabe der personenbezogenen Daten erfolgt auf Grundlage unseres berechtigten Interesses an der Bekämpfung von Missbrauch, der Verfolgung von Straftaten und der Sicherung, Geltendmachung und Durchsetzung von Ansprüchen, Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO bzw. aufgrund einer gesetzlichen Verpflichtung nach Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO.
  • Wir geben personenbezogene Daten an Wirtschaftsprüfer, Buchhaltungsdienstleister, Rechtsanwälte, Banken, Steuerberater und ähnlichen Stellen weiter, soweit dies für den ordnungsgemäßen Geschäftsbetrieb, einschließlich der Durchsetzung oder Abwehr rechtlicher Ansprüche sowie der Rechtsverfolgung, erforderlich ist, Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO oder wir dazu verpflichtet sind, Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO.
  • Wir sind für die Bereitstellung der Website und der damit verbundenen Funktionen auf vertraglich verbundene Fremdunternehmen und externe Dienstleister, sogenannte Auftragsverarbeiter (vgl. Art. 4 Nr. 8, 28 DSGVO), angewiesen. In solchen Fällen werden personenbezogene Daten an diese Auftragsverarbeiter weitergegeben, um diesen die weitere Verarbeitung zu ermöglichen. Diese Auftragsverarbeiter verarbeiten personenbezogene Daten in unserem Auftrag und sind streng weisungsgebunden.
  • Über die in dieser Datenschutzinformation bereits genannten Auftragsverarbeiter setzen wir noch folgende Kategorien von Auftragsverarbeitern ein:
    • IT-Dienstleister
    • Cloud-Dienstleister
    • Software-Dienstleister
    • Banken, Versicherungen, Finanzdienstleister
  • Im Rahmen der Weiterentwicklung unseres Geschäfts kann es dazu kommen, dass sich die Struktur der Prof. Dr. Sallmon GmbH wandelt, indem die Rechtsform geändert wird, Tochtergesellschaften, Unternehmensteile oder Bestandteile gegründet, gekauft oder verkauft werden. Bei solchen Transaktionen werden ggf. personenbezogene Daten zusammen mit dem zu übertragenden Teil des Unternehmens weitergegeben. Bei jeder Weitergabe von personenbezogenen Daten an Dritte in dem vorbeschriebenen Umfang tragen wir dafür Sorge, dass dies in Übereinstimmung mit dieser Datenschutzerklärung und den einschlägigen Datenschutzgesetzen erfolgt.
  • Eine etwaige Weitergabe der personenbezogenen Daten ist dadurch gerechtfertigt, dass wir ein berechtigtes Interesse daran haben, unsere Unternehmensform den wirtschaftlichen und rechtlichen Gegebenheiten entsprechend bei Bedarf anzupassen, Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO.

V. Zu unseren Social-Media-Kanälen

Über die Social Media Präsenzen stellt die Prof. Dr. Sallmon GmbH das Unternehmen dar, informiert über seine Angebote und kommuniziert mit Kunden und Interessenten. In diesem Zusammenhang kommt es zu den nachfolgend beschriebenen Verarbeitungen Ihrer personenbezogenen Daten.
Allgemeine Hinweise zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten
Wenn Sie über die Social Media Präsenzen bzw. die Beiträge der Prof. Dr. Sallmon GmbH mit der Prof. Dr. Sallmon GmbH interagieren, wird die Prof. Dr. Sallmon GmbH von Ihnen insoweit zur Verfügung gestellten Informationen, gegebenenfalls samt Ihres Nutzernamens und eines etwaigen Profil-Fotos erheben und verarbeiten, beispielsweise, wenn Sie einen Beitrag mit „Gefällt mir“ markieren, teilen oder „retweeten“, kommentieren oder sonstige Inhalte zur Verfügung stellen. Die Erhebung dieser Daten erfolgt jeweils über die Plattform auf der die Prof. Dr. Sallmon GmbH ihre Social Media Präsenz unterhält. Die diesbezüglichen Verarbeitungen erfolgen regelmäßig auf Grundlage des berechtigten Interesses der Prof. Dr. Sallmon GmbH, die entsprechenden Funktionen auf ihren Social Media Präsenzen zur Verfügung zu stellen (Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO) sowie ggf. auf Ihrer Einwilligung gegenüber dem Betreiber der jeweiligen Plattform (Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO) oder Ihres Vertragsverhältnisses mit diesem Betreiber (Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO). Bitte beachten Sie außerdem, dass diese Inhalte entsprechend Ihrer Konto-Einstellungen auf den betreffenden Social Media Präsenzen der Prof. Dr. Sallmon GmbH veröffentlicht werden und von jedermann weltweit abrufbar sein können.
Weitere Datenverarbeitungen durch die Prof. Dr. Sallmon GmbH können erfolgen, um Anfragen oder Nachrichten über die Social Media Präsenzen entgegennehmen und bearbeiten zu können. Die Prof. Dr. Sallmon GmbH hat ein berechtigtes Interesse an eben dieser Entgegennahme und Bearbeitung der Anfragen und Nachrichten, die Sie an die Prof. Dr. Sallmon GmbH richten (Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO). Bei Anfragen im Zusammenhang mit Verträgen erfolgt die Verarbeitung, um die Anbahnung bzw. Durchführung des jeweiligen Vertragsverhältnisses zu ermöglichen (Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO).
Außerdem erheben und verarbeiten die jeweiligen Betreiber der Plattformen in eigener datenschutzrechtlicher Verantwortlichkeit personenbezogene Daten von Ihnen, wenn Sie die Social Media Präsenzen der Prof. Dr. Sallmon GmbH besuchen und/oder mit diesen bzw. den Beiträgen der Prof. Dr. Sallmon GmbH interagieren. Dies gilt insbesondere, wenn Sie bei der entsprechenden Plattform angemeldet bzw. eingeloggt sind.
Weitere Verarbeitung der Daten von eingeloggten und nicht eingeloggten Nutzern
Wenn Sie als angemeldeter Nutzer der jeweiligen Plattform die Social Media Präsenzen der Prof. Dr. Sallmon GmbH besuchen und mit diesen Beiträgen interagieren, z.B. diese liken, erheben diese Betreiber der Plattformen von Ihnen personenbezogene Daten. Auch, wenn Sie nicht bei einer Plattform angemeldet sind, erheben die Betreiber bei einem Aufruf der Seite bestimmte personenbezogene Daten, wie beispielsweise Ihre IP-Adresse und andere eindeutige Kennungen, die mit Ihrem Browser oder Ihrem Gerät verknüpft sind. Darüber hinaus erheben die Betreiber von Ihnen pseudonyme Nutzungsdaten dazu, wie Sie mit den Sozial-Media-Präsenzen der Prof. Dr. Sallmon GmbH und den darauf bereitgestellten Inhalten (Beiträge, Videos, Button, etc.) interagieren.
Cookies und ähnliche Technologien
Die Betreiber der jeweiligen Plattformen setzen Cookies und ähnliche Technologien ein, z. B. um zu ermitteln, ob Sie als Nutzer auf der jeweiligen Plattform oder in anderen Produkten, Apps und Plattformen des Betreibers bereits eingeloggt oder registriert sind. Darüber hinaus setzen die Betreiber der jeweiligen Plattformen diese Technologien insbesondere auch dazu ein, um Ihr Nutzungsverhalten zum Zweck der Profilbildung zu Analyse- und Werbezwecken nachzuverfolgen. Ihr Nutzungsverhalten kann auch dann nachvollzogen werden, wenn Sie andere Webseiten und Apps besuchen, die Produkte der Betreiber einbinden. So kann z.B. Meta Platforms Ihr Nutzungsverhalten nachvollziehen, wenn Sie eine Website besuchen, die den „Gefällt mir“-Button oder anderer Facebook- bzw. Meta-Technologien einbindet. Bitte beachten Sie außerdem, dass die jeweiligen Betreiber diese Daten mit Dritten teilen.
Weitere Informationen finden Sie in den Cookie-Hinweisen der jeweiligen Betreiber, auf die im Folgenden verwiesen wird.
d) Drittstaatentransfers
Die jeweiligen Betreiber der Plattformen teilen Ihre personenbezogenen Daten innerhalb Ihrer Unternehmensgruppen sowie mit anderen Dritten. Dabei kann es zu einer Übermittlung von personenbezogenen Daten in die USA und in andere Drittländer, für die kein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission besteht, kommen. In diesem Fall werden die jeweiligen Betreiber die von der EU-Kommission genehmigten Standarddatenschutzklauseln gemäß Art. 46 Abs. 2 c) DSGVO nutzen, soweit diese sich nicht auf einen Ausnahmetatbestand gemäß Art. 49 Abs. 1 DSGVO berufen können. Weitere Informationen finden Sie in den nachfolgend aufgeführten Datenschutzhinweisen der Betreiber.
Bitte beachten Sie, dass diese Daten möglicherweise über verschiedene Plattformen und Dienste zusammengeführt werden, wenn diese vom gleichen Betreiber betrieben werden. Beispielweise werden sowohl Facebook als auch Instagram für Nutzer außerhalb der USA und Kanada von der Meta Platforms Ireland Limited (vormals Facebook Ireland Ltd.) betrieben.
Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen der jeweiligen Betreiber, auf die nachfolgend verwiesen wird.
Konkret betreibt die Prof. Dr. Sallmon GmbH Media Präsenzen auf folgenden Plattformen:

Instagram
Instagram wird von der Meta Platforms Ireland Limited (vormals Facebook Ireland Limited), 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Irland („Meta Platforms”) betrieben.
Informationen dazu, wie Meta Platforms Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, finden Sie in der Instagram-Datenschutzrichtlinie unter: https://help.instagram.com/519522125107875 sowie unter https://de-de.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data. In der Datenschutzrichtlinie finden Sie auch Informationen zu den Einstellungsmöglichkeiten für Ihr Instagram-Konto.
Meta Platforms setzt Cookies und ähnliche Technologien ein. Informationen dazu stellt Meta Platforms in der Cookie-Richtlinie der Cookie-Richtlinie für Facebook https://www.facebook.com/policies/cookies/ und Instagram https://help.instagram.com/1896641480634370?ref=ig zur Verfügung. Informationen dazu, wie Sie über Sie vorhandene Informationen verwalten können, finden Sie hier: https://www.instagram.com/accounts/login/?next=/accounts/privacy_and_security/.
Außerdem ist die Prof. Dr. Sallmon GmbH im Rahmen des Betriebs der Instagram-Seiten gemeinsam mit Meta Platforms für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit sogenannten Instagram-Insights verantwortlich. Mithilfe dieser Instagram-Insights-Daten analysiert Meta Platforms das Nutzerverhalten auf den Instagram-Seiten der Prof. Dr. Sallmon GmbH und stellt der Prof. Dr. Sallmon GmbH diese Informationen über die Inanspruchnahme dieser Instagram-Seite in nicht personenbezogener Form zur Verfügung. Die Prof. Dr. Sallmon GmbH kann mit Hilfe der Instagram-Insights eine anonyme Auswertung der Reichweite, der Seitenaufrufe, der Verweildauer bei (Video-)Beiträgen, der Handlungen (Likes, Kommentieren, Teilen von Beiträgen) sowie z.B. nach Geschlecht und Standort (wie von den Nutzern in ihren jeweiligen Instagram-Profilen angegeben) vornehmen. Dabei können für die Auswertung der Reichweite Einstellungen vorgenommen bzw. entsprechende Filter hinsichtlich der Auswahl eines Zeitraums, der Betrachtung eines bestimmten Beitrags sowie der demografischen Gruppierungen (z. B. nach Alter und Geschlecht) gesetzt werden.
Nähere Informationen hierzu stellt Meta Platforms hier zur Verfügung: https://www.facebook.com/help/pages/insights. Die Prof. Dr. Sallmon GmbH nutzt diese Informationen zur Optimierung und bedarfsgerechten Gestaltung ihrer Instagram-Seiten. Darin liegt auch das berechtigte Interesse der Prof. Dr. Sallmon GmbH, Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO.
Zu diesem Zweck hat die Prof. Dr. Sallmon GmbH mit Meta Platforms eine Vereinbarung über eine gemeinsame datenschutzrechtliche Verantwortlichkeit geschlossen, die Sie unter folgendem Link einsehen können:https://de-de.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum. Meta Platforms verpflichtet sich darin unter anderem, die primäre Verantwortung gemäß der DSGVO für die Verarbeitung von Instagram-Insights-Daten zu übernehmen und sämtliche Pflichten aus der DSGVO im Hinblick auf die Verarbeitung von Instagram-Insights-Daten zu erfüllen.

Facebook
Facebook wird von der Meta Platforms Ireland Limited (vormals Facebook Ireland Ltd.), 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland („Meta Platforms”) betrieben.
Informationen dazu, wie Meta Platforms Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, finden Sie in der Datenrichtlinie von Meta Platforms unter: https://de-de.facebook.com/about/privacy/ sowie unter https://de-de.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data. In der Datenrichtlinie finden Sie auch Informationen zu den Einstellungsmöglichkeiten für Ihr Facebook-Konto.
Meta Platforms setzt Cookies und ähnliche Technologien ein. Informationen dazu stellt Meta Platforms in der Cookie-Richtlinie https://www.facebook.com/policies/cookies/ zur Verfügung. Informationen dazu, wie Sie über Sie vorhandene Informationen verwalten können, finden Sie unter https://www.facebook.com/about/basics.
Außerdem ist die Prof. Dr. Sallmon GmbH im Rahmen des Betriebs der Facebook-Seiten gemeinsam mit Meta Platforms für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit sogenannten Seiten-Insights verantwortlich. Mithilfe dieser Seiten-Insights-Daten analysiert Meta Platforms das Nutzerverhalten auf den Facebook-Seiten der Prof. Dr. Sallmon GmbH und stellt der Prof. Dr. Sallmon GmbH diese Informationen über die Inanspruchnahme dieser Facebook-Seite in nicht personenbezogener Form zur Verfügung. Die Prof. Dr. Sallmon GmbH kann mit Hilfe der Seiten-Insights eine anonyme Auswertung der Reichweite, der Seitenaufrufe, der Verweildauer bei (Video-)Beiträgen, der Handlungen (Likes, Kommentieren, Teilen von Beiträgen) sowie nach Alter, Geschlecht und Standort (wie von den Nutzern in ihren jeweiligen Facebook-Profilen angegeben) vornehmen. Dabei können für die Auswertung der Reichweite Einstellungen vorgenommen bzw. entsprechende Filter hinsichtlich der Auswahl eines Zeitraums, der Betrachtung eines bestimmten Beitrags sowie der demografischen Gruppierungen (z. B. nach Alter und Geschlecht) gesetzt werden.
Nähere Informationen hierzu stellt Meta Platforms hier zur Verfügung: https://www.facebook.com/help/pages/insights. Die Prof. Dr. Sallmon GmbH nutzt diese Informationen zur Optimierung und bedarfsgerechten Gestaltung ihrer Facebook-Seiten. Darin liegt auch das berechtigte Interesse der Prof. Dr. Sallmon GmbH, Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO.
Zu diesem Zweck hat die Prof. Dr. Sallmon GmbH mit Meta Platforms eine Vereinbarung über eine gemeinsame datenschutzrechtliche Verantwortlichkeit geschlossen, die Sie unter folgendem Link einsehen können: https://de-de.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum. Meta Platforms verpflichtet sich darin unter anderem, die primäre Verantwortung gemäß der DSGVO für die Verarbeitung von Seiten-Insights-Daten zu übernehmen und sämtliche Pflichten aus der DSGVO im Hinblick auf die Verarbeitung dieser Daten zu erfüllen.

Fragen zum Datenschutz
Sollten Sie Fragen zum Datenschutz haben, wenden Sie sich gerne an unsere
Kontaktadresse:

Prof. Dr. Sallmon GmbH
vertreten durch den Geschäftsführer Thorsten Itzke
Uhlandstr. 14
10623 Berlin
Deutschland
Telefon: +49 (0) 30 326644 50
Telefax: +49 (0) 30 326644 51
E Mail: datenschutz@sallmon.de

Schöneck, den 11.01.2023